Feuerwehrleute in Salzgitter angegriffen

Polizei ermittelt
Dienstag, 3. Januar 2017

Tatverdächtiger nach Angriff auf Feuerwehr

Tatverdächtiger nach Angriff auf Feuerwehr
Tatverdächtiger nach Angriff auf Feuerwehr

In Salzgitter ermittelt die Polizei nach einem Angriff auf Feuerwehrleute. Mehreren Männern wird vorgeworfen, zwei Kameraden verprügelt und zum Teil schwer verletzt zu haben. Passiert ist das Ganze bereits am Neujahrsmorgen.

Die beiden Feuerwehrmänner, die in der Nähe Silvester gefeiert hatten, wollten nach eigenen Angaben die Einfahrt zum Gerätehaus im Stadtteil Thiede freimachen, weil ihre Kameraden zu einem Brand ausrücken wollten. In der Einfahrt hatten sich ein paar Leute versammelt, um Feuerwerk zu zünden. Laut Zeugen bewarfen sie die Feuerwehr auch mit Böllern. Die Situation eskalierte. Die Polizei hat einen 21-jährigen Tatverdächtigen bereits vernommen - er hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Die Feuerwehr ist jedenfalls sauer, bei Facebook schrieb sie - Zitat: "Ob sich die Feuerwehr Thiede weiterhin so für das Wohl der Allgemeinheit einsetzen wird, ist fraglich. Doch eins ist sicher: Wenn uns jemand an den Karren pisst, dann ist hier Achterbahn!"

Nach einem weiteren Verdächtigen sucht die Polizei mit einem Phantombild.

Anzeige: