20170616_102456_resized.jpg

Erstes Videoreisezentrum Mitteldeutschlands

Freitag, 16. Juni 2017

20170616_103041_resized.jpg

Der Fahrkartenschalter ist in Markkleeberg bei Leipzig; der Fahrkarten Verkäufer sitzt in Braunschweig und wird per Videokonferenz auf einem Bildschirm dazu geschaltet.

So funktioniert Mitteldeutschlands erstes Videoreisezentrum. Es wurde Freitag Vormittag im Bahnhof Markkleeberg eröffnet.

Hauptziel sei es, damit Menschen die Angst vor Automaten zu nehmen, erklärt Oliver Mietzsch vom Zweckverband Nahverkehr Leipzig. Außerdem ergänze der innovative Automat das bisherige Angebot, Fahrkarten zu erwerben - vom Onlinekauf zuhause über den Zeitungsladen nebenan bis hin zum Fahrkartenkauf beim Schaffner im Zug.

Vor allem im ländlichen Raum sollen solche Videoreisezentren angesiedelt werden. Ob sich das lohnt will man in Markkleeberg allerdings erst einmal testen. Setzt es innerhalb eines Jahres 112.000 Euro um, gilt es als rentabel und darf bleiben.

Anzeige: