Drogenbande geschnappt

Bei einer Razzia in Halle nimmt die Polizei 6 Männer fest.
Donnerstag, 11. August 2016

In Halle ist der Polizei eine sechsköpfige Drogendealerbande ins Netz gegangen. Bei einer Razzia fanden die Beamten zweieinhalb Kilo Crystal Meth, geringere Mengen Kokain und mehrere Waffen gestern Nachmittag. Die Männer hatten die Drogen in Tschechien besorgt und wollten sie hier verkaufen. 70 Polizisten waren bei der Razzia im Einsatz. Die fünf Albaner und ein Deutscher wurden vorläufig festgenommen.

Pressemitteilung der Polizei:

Schlag gegen den Drogenhandel

Das Fachkommissariat 6 (Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität) des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd hat am späten Nachmittag des 10.08.2016 eine 6-köpfige Tätergruppe vorläufig festgenommen.

Die fünf albanischen Staatsangehörigen (Alter zwischen 21 und 43 Jahren) und ein 27-jähriger Deutscher stehen im Verdacht, seit mindestens April 2016 Crystal und Kokain in nicht geringen Mengen aus Tschechien nach Deutschland eingeführt und in Halle gewinnbringend weiterverkauft zu haben.

Bereits im Mai 2016 wurde ein albanischer Drogenkurier (38) mit 300g Kokain vorläufig festgenommen, er befindet sich in Untersuchungshaft.

Am gestrigen Tag wurden Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Halle vollstreckt. Die Kriminalisten des Fachkommissariats 6 wurden dabei durch Beamte des Zentralen Einsatzdienstes, Einsatzkräften der Landesbereitschaftspolizei, Spezialkräften des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt und durch das Hauptzollamt Dresden unterstützt. Insgesamt waren etwa 70 Beamte im Einsatz. Es erfolgten Durchsuchungen von fünf Wohnungen im Stadtgebiet von Halle, unter anderem in der Böckstraße.

Dabei wurden 2,4 Kilogramm Metamphetamin (Crystal), 25 g Kokain, 7.000 Euro Bargeld gefunden und beschlagnahmt. Weiterhin stellten die Polizisten eine scharfe Pistole, eine Schreckschusswaffe, mehrere Messer, Elektroschocker sowie zahlreiche Mobiltelefone und Verpackungsmaterialien sicher. Auch zwei PKW wurden durchsucht. Bei einem der Fahrzeuge handelt es sich um einen unterschlagenen Mercedes. Auch dieses Fahrzeug stellte man sicher. Die Menge Crystal dürfte einen Straßenverkaufswert von über 170.000 Euro haben.

Die umfangreichen Ermittlungen dauern an.

Die Tatverdächtigen sollen noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Anzeige: