Die britische Königin des weißen Soul

Lisa Stansfield im ausverkauften Haus Auensee in Leipzig
Freitag, 4. Mai 2018

Lisa Stansfield gilt als die „British Queen Of White Soul“, ein Ehrentitel, den sie sich mit einer beispiellosen und über 25-jährigen Karriere redlich verdient hat.
Schon seit ihrem ersten Welthit „All Around The World“ trägt sie diesen Ehrentitel.
Denn Lisa Stansfield brachte die Szene schon seit den 1980ern mit Chart- und Klubhymnen wie „The Real Thing“, „People Hold on“ oder auch „All Around the World“ zum Tanzen. Vor wenigen Jahren glückte das Comeback, ihr Album „Seven“ schoss hoch in die Charts. Und jetzt legt sie hochwertig nach: „Deeper“ überzeugt mit Soul, Pop und House – Willkommen zurück!
Gestern auch im ausverkauften Leipziger Haus Auensee. Präsentiert von Radio SAW.
Schon im Alter von 14 Jahren gewann Lisa Stansfield einen Talentwettbewerb und war von da an regelmäßig im TV zu sehen. Die in England geborene Musikerin schaffte jedoch erst 1998 solo den Durchbruch mit ihrem Ohrwurm „All Around the World“.
Bekannt ist die Sängerin vor allem wegen ihrer rauchigen Stimme, die den eher poppigen Hits einen Hauch von Jazz verleiht. Mit Songs ihres neuen Albums "Deeper" plus vielen ihrer früheren Hits meldet sich Lisa Stansfield nach vier Jahren derzeit auf deutschen Bühnen zurück: Für ihre Tour 2018 versprach die Grammy-Gewinnerin nicht nur geballte Bühnenpower, sondern auch ein exquisites Programm. Das stellte sie gestern auch in der sächsischen Messestadt unter Beweis. Das einzige Konzert in Ostdeutschland war schon nach wenigen Wochen ausverkauft.

Anzeige: