Das Ende der Zeitumstellung?

Donnerstag, 8. Februar 2018

Sommerzeit, Winterzeit - vor und zurück- das Drehen an der Uhr nervt viele und den erhofften Energiesparnutzen hat es auch nicht.

Die Erkenntnis ist nun auch im Europaparlament angekommen, aber noch ohne konkretes Ergebnis.

Die Europäische Kommission hat einen Prüfauftrag bekommen. Danach folgen Verhandlungen mit den Mitgliedsstaaten. Fraglich ist, ob sich überhaupt etwas ändert und ob die Sommerzeit oder die Winterzeit als Dauerlösung übrig bleibt. Denn viele möchten auf lange, helle Sommerabende nicht verzichten. 

Seit 1996 stellen die Menschen in allen EU-Ländern einheitlich die Uhren am letzten Sonntag im März eine Stunde vor und am letzten Oktober-Sonntag wieder eine Stunde zurück.

Der Nutzen ist umstritten: Laut Umweltbundesamt knipsen die Deutschen wegen der Zeitumstellung im Sommer tatsächlich abends weniger häufig das Licht an - im Frühjahr und Herbst jedoch wird morgens dafür mehr geheizt. Außerdem sehen Mediziner Gesundheitsrisiken für empfindsame Menschen.

Anzeige: