Busse statt Straßenbahnen in Dessau

Grund: Bauarbeiten auf Kavalierstraße
Mittwoch, 13. September 2017

Busse statt Straßenbahnen fahren ab Donnerstag (14.09.2017) in Dessau zwischen Hauptbahnhof und Dessau-Center. Bis nächsten Mittwoch (20.09.2017) ist das der Fall. Bis dahin wird auf der Baustelle Kavalierstraße das Ersatzgleis eingebunden, teilten die Stadtwerke mit. Die Kavalierstraße ist eines der größten Bauprojekte im Zentrum der Stadt, bis Ende 2018 wird sie komplett umgebaut.

Ausführliche Infos der Stadtwerke:
Umsteigepunkt zwischen Bus und Straßenbahn ist die Haltestelle Dessau-Center Richtung Hauptbahnhof. Der Schienenersatz in Richtung Hauptbahnhof führt über die Zerbster Straße, Poststraße, Kavalierstraße, Ferdinand-von-Schill-Straße, Albrechtsplatz, Wolfgangstraße, Hans-Heinen-Straße, Unruhstraße und Wörlitzer Platz. Vom Hauptbahnhof verkehrt der Bus über die Antoinettenstraße, Friedrichstraße, Kavalierstraße, Nantegasse (Haltestelle), Poststraße und Zerbster Straße zur Haltestelle Dessau-Center.

Die Straßenbahnen verkehren in diesem Zeitraum nur zwischen Dessau-Süd/Tempelhofer Straße und Dessau-West/Junkerspark. Die Taktzeiten bleiben unverändert und belaufen sich werktags auf 15 Minuten, am Sonntag auf 30 Minuten. An den Endhaltestellen bestehen weiterhin die Anbindungen zum Busverkehr der Linien 11/12 (Tempelhofer Straße) und Linie 16 (Junkerspark).

Aufgrund des Citylaufs am Sonntag, dem 17.09.2017, verläuft der Schienenersatzverkehr zwischen der Haltestelle Dessau-Center und Hauptbahnhof auf geänderter Linienführung. Diese führt über die Ersatzhaltestellen Willy-Lohmann-Straße und Friedrichstraße (Höhe Y-Haus) über die Haltestelle Theater zum Hauptbahnhof und zurück. Ab circa 15.30 Uhr führt der SEV wieder über die Haltestellen Nantegasse und Zerbster Straße.

Darüber hinaus ergeben sich am 17.09.2017 bis etwa 15.30 Uhr Änderungen für folgende Buslinien:

Linien 11/12:
Stadtauswärts: ab Hauptbahnhof - Hst. Theater (Ersatzhalt für die Hst. F.-v.-Schill-Str.) - Ehst. Fritz-Hesse-Straße (Ersatzhalt für die Hst. Rathaus und Zerbster Straße) - Ehst. Willy-Lohmann-Straße (Ersatzhalt für die Hst. Museum West) und weiter nach Plan Richtung Törten – Haideburg – Tempelhofer Straße.
Stadteinwärts: Hst. Amalienstraße - Ehst. Willy-Lohmann-Straße (Ersatzhalt für die Hst. August-Bebel-Platz - Friedrichstraße (Ersatzhalt für die Hst. Rathaus und Zerbster Straße) - Hst. Theater (Ersatzhalt für die Hst. F.-v.-Schill-Str.) - Hst. Wörlitzer Platz - Hauptbahnhof

Linie 13 (Rufbus):
Es entfällt die Bedienung der Haltestellen Rabestraße, Zerbster Straß und Rathaus. Die bedarfsmäßige Bedienung der Haltestellen Kurt-Weill-Straße und Schlachthof ist möglich. Die Streckenführung vom und zum Hauptbahnhof erfolgt analog Linie 12 über Fritz-Hesse-Straße, Friedrichstraße und Willy-Lohmann-Straße.

Linien 14/15 (Rufbus):
Es entfällt die Bedienung der Haltestellen F.-v-Schill-Straße, Zerbster Straße und Rathaus. Die Streckenführung vom und zum Hauptbahnhof erfolgt analog Linie 12 über Fritz-Hesse-Straße, Friedrichstraße und Willy-Lohmann-Straße.

Linie 16:
Es entfällt die Bedienung der Haltestellen F.-v-Schill-Straße, Zerbster Straße und Rathaus. Die Linie verkehrt ab Ludwigshafener Straße über Askanische Straße zur Haltestelle Museum West und weiter über die Ehst. Willy-Lohmann-Straße – Ehst. Friedrichstraße (Ersatzhalt für die Hst. Rathaus und Zerbster Straße) - Hst. Theater (Ersatzhalt für die Hst. F.-v.-Schill-Str.) - Hst. Wörlitzer Platz zum Hauptbahnhof. In der Gegenrichtung erfolgt ein zusätzlicher Halt an der Georgenkirche.

Die Stadtwerke Dessau bitte alle Fahrgäste um Verständnis für die veränderte Situation. Über die aktuellen Linienführungen informieren auch gesonderte Haltestellenaushänge sowie die DVG-Verkehrsleitstelle unter Tel. 0800 – 899 25 00.

Anzeige: