IMAG1443.jpg

Brände in Halle

In einem der drei Fälle vermutet die Polizei Brandstiftung
Donnerstag, 28. Dezember 2017

Nach der Brandnacht in Halle geht die Polizei in einem Fall von Brandstiftung aus. 

Vermutlich sei das Feuer in dem Gebäudekomplex in der Berliner Straße gelegt worden, sagte eine Polizeisprecherin. 

Auch mehrere Autos waren bei dem Feuer beschädigt worden, die Feuerwehr holte zur Sicherheit 34 Bewohner aus Nachbar-Häusern.

Am Mittwoch, den 27. Dezember 2017 hatte es in Halle auch in einer Tischlerei und einem Feinkostgeschäft im Stadtteil Diemitz sowie in der leerstehenden Schauburg, einem ehemaligen Kino, gebrannt - bevor die Polizei hier nach der Ursache suchen kann, wird noch die Statik der Gebäude überprüft.

Anzeige: