Bombe im Saalekreis entschärft

Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg in Braunsbedra wurde unschädlich gemacht
Mittwoch, 8. Oktober 2014

Entwarnung in Braunsbedra im Saalekreis. Die am Mittag gefundene Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg ist vor wenigen Minuten entschärft worden.

Die evakuierten Anwohner können zurück in ihre Wohnungen.

Es war diesmal ziemlich knifflig, weil der Zünder stark beschädigt war- aber es ist gut gegangen. Der Zünder wurde herausgeschraubt und vor Ort gesprengt.

600 Anwohner können zurück nach Hause.

Die 5-Zentner-Bombe wurde im Stadtteil Neumark bei Bauarbeiten für den Hafenparkplatz am Geiseltalsee freigelegt. Genau an der selben Stelle, wo schon vor einer Woche eine ähnliche Bombe entdeckt worden war.

Anzeige: