Stendal-dpa.jpg

Bombendrohung am Landgericht Stendal

Tatverdächtiger wurde gestellt
Mittwoch, 14. Dezember 2016

Für die Bombendrohung gestern am Landgericht Stendal war offenbar ein 31-Jähriger Mann aus dem Maßregelvollzug Uchtspringe verantwortlich. Die Polizei hat ihn als Tatverdächtigen ermittelt. Er wird beschuldigt gestern am Telefon mit einer Bombe gedroht zuhaben.

Die Polizei evakuierte daraufhin das Gericht und durchsuchte es mit einem Spürhund. Gefunden wurde nichts. Der Tatverdächtige sitzt wegen einer Vielzahl ähnlicher Taten in der geschlossenen Einrichtung in Uchtspringe. Er hat sich laut Polizei bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Anzeige: